Seit 2007 beforsche ich Entwicklungs- und Veränderungsprozesse in Organisationen, insbesondere im Bereich ökologischer und sozialer Nachhaltigkeit (Sustainability Transitions). Mich beschäftigt, welche Hebel es gibt, um organisationale und gesellschaftliche Veränderungen hin zu mehr Nachhaltigkeit anzustoßen: Unter welchen Umständen sind Menschen – insbesondere Akteure im Wirtschaftsbereich – bereit, bestehende Annahmen über Bord zu werfen und ihre Verhaltensweisen zu verändern? Wodurch entsteht Widerstand in Veränderungsprozessen und wie kann dieser aufgelöst werden? Welche Rolle spielen rigide mentale Modelle und „Logiken“ in Organisationen und wie kann man sie verändern? Wie werden Menschen in Organisationen „blind“ für ethische Konflikte und wie kann man diese Blindheit überwinden?

Ausgewählte Publikationen

Meine vollständige Publikationsliste finden Sie auf Google Scholar bzw. auf meinem Forschungsprofil der Universität Twente.

  • Kump, B. (2023). Lewin’s field theory as a lens for understanding incumbent actors’ agency in sustainability transitions. Environmental Innovation and Societal Transitions, 46, 100683.doi
  • Kump, B. & Scholz, M. (2022). Organizational routines as a source of ethical blindness. Organization Theory, 3, 1-24. doi
  • Kump, B. (2022). No need to hide: Acknowledging the researcher’s intuition in empirical organizational research. Human Relations, 75(4), 635-654. doi
  • Knipfer, K. & Kump, B. (equal contribution) (2022). Collective rumination: When ‘problem talk’ impairs organizational resilience. Applied Psychology: An International Review, 71(1), 154-173. doi  
  • Kump, B. & Fikar, C. (2021). Challenges of maintaining and diffusing grassroots innovations in alternative food networks: A systems thinking approach. Journal of Cleaner Production, 317, 128407. doi
  • Kump, B. (2021). When do threats mobilize managers for organizational change toward sustainability? An Environmental Belief Model. Business Strategy and the Environment, 30, 2713–2726. doi
  • Engelmann, A., Kump, B., & Schweiger, C. (2020). Clarifying the dominant logic construct by disentangling and reassembling its dimensions. International Journal of Management Reviews, 22(4), 323–355. doi 
  • Kump (2019) Der Wandel von Praxis, Wissen und Identität in der Industrie 4.0: Automatisierung und Digitalisierung verändern, nicht nur „was wir tun“ und „was wir können (müssen)“, sondern auch „wer wir sind“. Industrie 4.0 Management, 35 (2), 18-22. [Link]
  • Kump, B., Engelmann, A., Schweiger, C. & Keßler, A. (2019). Towards a Dynamic Capabilities scale: Measuring organizational sensing, seizing, and transforming capacities. Industrial and Corporate Change, 28 (5), 1149-1172. doi
  • Kump, B. (2019). Beyond Power Struggles: A Multi-level Perspective on Incongruences at the Interface of Practice, Knowledge, and Identity in Radical Organizational Change. The Journal of Applied Behavioral Science, 55 (1), 5-26. doi
  • Schweiger, C. & Kump, B. (2018). Lerne die Regeln um sie zu verändern“ Die Rolle der Organisationslogik in Veränderungsprozessen. Gruppe. Interaktion. Organisation. (GIO), 49 (3), 289-294. doi
  • Kump, B. & Schweiger, C. (2018). Exploiting the potential of intuition in interpretative organizational research (EURAM Most Inspirational Conference Paper Award). Presentation at the EURAM 2018, Reykjavik, Iceland, 19-22 June, 2018.
  • Kump, B., Moskaliuk, J., Cress, U., & Kimmerle, J. (2015). Cognitive foundations of organizational learning: Re-introducing the distinction between declarative and non-declarative knowledge. Frontiers in Psychology, 6, 1489. doi.org
  • Knipfer, K., Scholl, A., & Kump, B. (2014). Lernen durch Reflexion: Lösungsansätze für die Zukunft. Wirtschaftspsychologie aktuell, 3, 19-23.
  • Kump, B., & Schweiger, C. (2014). Förderung der strategischen Veränderungskompetenz von KMU (Leitartikel). In Nachtwei, J. & von Bernstorff, C. (Eds). HR Consulting Review, Band 04. VQP: Berlin.
  • Knipfer, K., Kump, B., Wessel, D., & Cress, U. (2013). Reflection as catalyst for organisational learning. Studies in Continuing Education, 35 (1), 30-48.

Eine Aufbereitung von Forschungsergebnissen für Praktiker*innen finden Sie auf unserem Blog www.wissensdialoge.de